Tiefziehen

Tiefziehen - Vakuumverformen

Tiefziehen von Kunststoffen


Als Tiefziehen bezeichnet man das Umformen von Thermoplasten. Hierfür wird der Ausgangsstoff, die Kunststoffplatte, erwärmt, bis diese einen gummiartigen Zustand erreicht hat. Anschließend wird, zwischen dem Werkzeug und der zuvor erwärmten Kunststoffplatte, ein Vakuum erzeugt, wodurch sich diese um das Werkzeug legt und dessen Form annimmt. Mit geringen Werkzeugkosten und kürzesten Vorlaufzeiten ist man, mit der modernen Tiefziehtechnik in der Lage, qualitativ und auch äußerst wirtschaftlich, Produkte rationell auch in kleinen Serien herzustellen. Schwierig wird es mit extrem hohen, hinterschnittenen, oder Produkten mit unterschiedlichen Wandstärkeverteilungen. Hier zeigt sich, wer die Tiefziehtechnik beherrscht!
Es können Thermoplaste mit verschiedenen Materialeigenschaften Tiefgezogen werden. Die am häufigsten verarbeiteten Kunststoffe sind:
  • ABS
  • ABS/PPMA
  • ABS/ASA
  • ASA
Technische Angaben

Abmessungen
- ?
Teilegewicht
≤ ?
Materialien
- ?

Maschinentyp
- ?
Losgrößen
- von Kleinmengen bis X über Y Stück
Vorteile Technologie
-  ?
-  ?
-  ?
Vorteile Inova GmbH
-  ?
-  ?
Besonderes Knowhow
- ?

 

Zuletzt angesehen